EBHF News

Unsere Meldung

Stress und Hektik sind keine guten Ratgeber. Gemeinsam arbeiten wir schon an Ihren Steuerunterlagen, da meistern wir auch anstehende Betriebsprüfungen. Sie können davon ausgehen das eine Betriebsprüfung alle Unternehmen in regelmäßigen Abständen treffen wird. Wir sprechen über die Pflichten, die Ihnen im Falle des Falles abverlangt werden und klären auf, was der Betriebsprüfer für Möglichkeiten hat.

Eine Betriebsprüfung muss vom Finanzamt angekündigt werden.

Der Unternehmer, der geprüft wird, erhält vom Finanzamt vor der Betriebsprüfung eine Prüfungsordnung. Dort wird genau aufgeführt, wann und was geprüft wird. Um auf die Betriebsprüfung Außenprüfung, wie es in der Amtssprache heißt, vorbereitet zu sein, lesen Sie genau was in der Prüfungsordnung verlangt wird.

Bereiten Sie sich vor und sprechen Sie sich mir Ihrem Steuerberater ab.

Typischerweise findet die Betriebsprüfung direkt in Ihrem Unternehmen statt. Dort müssen Sie dem Prüfer einen geeigneten Arbeitsplatz zur Verfügung stellen. Gleichzeitig darf jener auch Sie und Ihre Mitarbeiter befragen und sich einen Überblick über Ihr Unternehmen verschaffen.

Tipp: Können Sie dem Prüfer keinen geeigneten Raum mit Tisch und Stuhl zur Verfügung stellen, melden Sie sofort nach dem Erhalt der Prüfungsordnung dem Prüfer, dass die Betriebsprüfung nicht in Ihrem Unternehmen stattfinden kann.

Alternativ kann der Beauftragte die Prüfung nämlich auch im Finanzamt oder bei Ihrem Steuerberater durchführen.

Legen Sie vor was verlangt wird.

Ihr Steuerberater wird Sie dabei unterstützen. Achten Sie auf die Vollständigkeit der geforderten Unterlagen und geben Sie nur jene raus, die auch gefordert werden.

Tipp: Lassen Sie keine Fehler in Ihrer Buchhaltung einschleichen. Noch so kleine Verdachtsmomente, die der Prüfer entdeckt, können zu einer Erweiterung des Prüfungszeitraums führen.

Ihnen passt die Betriebsprüfung leider gerade gar nicht.

Einer Betriebsprüfung entkommen, funktioniert schlussendlich nicht. Deshalb gehen Sie und korrekt damit um. Sollte jedoch die Prüfungsordnung Fehler enthalten, legen Sie Einspruch ein und beantragen Sie die Aussetzung der Vollziehung (AdV).

Wir unterstützen Sie gerne bei Ihrer Betriebsprüfung.

P.S. Unser Team berät Sie noch nicht rund um Ihre Steuern. Vereinbaren Sie ganz einfach einen unverbindlichen Termin bei uns im Hause. Wir kümmern uns zukünftig gerne um Ihre Steuerangelegenheiten.

  • Teilen :

EBHF TEAM

Kommentar hinterlassen